„Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst nicht können.“ (Abraham Lincoln)
 
  Coaching
 

 

 

Coaching ist für uns ein zeitlich begrenzter, ziel- und ressourcenorientierter Beratungsprozess zur individuellen Unterstützung von Menschen im beruflichen Kontext. Er beruht auf Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und gegenseitiger Akzeptanz und setzt die Unabhängigkeit des Coaches voraus. Während des Prozesses setzen wir als der Coach unterschiedliche Interventionstechniken ein. Wir sind nicht diejenigen, die Lösungen für Probleme oder Konflikte mitbringen, sondern wir sind neutrale Gesprächs- und Interaktionspartner, die dem  seine persönliche Entwicklung eröffnen, erleichtern und begleiten.

Sie profitieren vom Coaching in Form von persönlicher Klarheit bei Ihren Entscheidung sowie motivierten, leistungsbereiten Mitarbeitern.

Wir kommen zusammen, wenn Ihr Auftrag in unsere Erfahrungsfelder (siehe Anlässe) fällt und das kostenlose Vorgespräch zu einem positiven Ergebnis führt.

 
Das Vorgespräch hat folgenden Sinn:
  • Gegenseitiges Kennen lernen; prüfen, ob die „Chemie“ stimmt
  • Erwartungen klären, Ziel und Prüfkriterien für den Erfolg festlegen,
  • Rahmenbedingungen wie Ort, Dauer, Kosten klären
 
 
 

Für die erwähnten Interventionen stehen uns eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung.

 
Hier einige Beispiele:
  • Gesprächstechniken (z.B. aktives Zuhören)
  • Fragetechniken ( z.B. zirkuläre Fragen, hypothetische Fragen oder Wunderfrage)
  • Logische Ebenen von R. Dilts
  • Reframing
  • Timeline
  • Systemische Aufstellung
  • Inneres Team und Antreibern
  • Wertequadrat
  • Kommunikationsmodell von Schulz von Thun
  • Riemann-Thomann-Modell
  • Metaphern
  • Provokation und Konfrontation
Wir arbeiten mit Einzelpersonen und Teams verschiedener Managementebenen und Ihren Mitarbeiter.
 

Wir bieten Coaching bei folgenden Anlässen an:

  • Organisatorische Veränderungen (z.B. Fusion, Umstrukturierungen)
  • Veränderte berufliche Anforderungen ( z.B. nach Beförderung, Versetzung)
  • Wunsch nach Verhaltensänderung oder Leistungssteigerung ( z.B. Führung, Kommunikation)
  • Sozialen Konflikten (z.B. Machtkämpfe, Intrigen)
  • Wunsch nach Neuorientierung (z.B. Midlife-Crisis)
  • Stress (z.B. berufliche Überlastung, Burn-out-Syndrom)
  • Karriereplanung (z.B. Standortbestimmung, Laufbahnalternativen)
  • Misserfolgserlebnisse (z.B. Verantwortungsverlust, Arbeitsplatzangst)
  • Fehlzeiten aufgrund von Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, persönlicher und/ oder familiärer Probleme
 
 
 
       
     
       
        Werbepartner